Catlins

Für meinen letzten Roadtrip in Neuseeland habe ich mich für die südliche Küste der Insel entschieden, einen weitläufigen Gebiet der auch unter dem Namen Catlins bekannt ist. Es sollte von Bluff aus, einem kleinen Ort im Süden von Invercargill, Richtung Osten bis nach Kaka Point, einem kleinen Dorf an der Ostküste der Insel, gehen.

Meine Reise führte mich entlang einer malerischen Küste durch einen unglaublich schönen aber auch dünn besiedelten Teil der Insel. Es war teilweise eine richtige Herausforderung hier entlang zu hitchhiken, da auf diesem südlichen Highway kaum Autos unterwegs waren. Meine Entscheidung hier entlang zu reisen, hatte ich jedoch zu keinem Zeitpunkt bereut. So viele tolle Orte und Sehenswürdigkeiten, die hier auf einen entlang der Küste warten, das ist schlicht unglaublich. Ich habe Seerobben und Seelöwen am Waipapa Point getroffen, die sich auf dem warmen Sand am Strand reckten. Zwischen den versteinerten Überresten eines 180 Millionen alten Urwaldes im Curio Bay gewandert. Tief im Wald versteckte Wasserfälle besucht und die ersten Sonnenstrahlen eines neuen Tages am Meer begrüßt. Und immer wieder traf ich richtig tolle und hilfsbereite Menschen, die mich für einen Teil ihrer Reise mitnahmen. Es war eine tolle Zeit und ein unvergesslicher Roadtrip.

 

Moeraki Boulders

Mittlerweile näherte sich meine Reise durch Neuseeland ihrem Ende zu. Seit fast drei Monaten war ich bereits unterwegs und nur noch ein letzter kurzer Zwischenstopp auf dem Weg nach Christchurch stand auf meiner Liste. Damals vor einigen Wochen hatte ich sie auf einer Postkarte in einem kleinen Souvenir Shop gesehen, die Moeraki Boulders. Und ich wusste sofort, ich muss sie unbedingt sehen.

Diese unglaublich seltene Steinformation, die aus vielen fast perfekt runden Steinkugeln besteht, ist eine kleine geologische Sensation, die sich vor ca. 60 Millionen Jahren nahe der Oberfläche des Meeresgrundes gebildet hat. Nach dem Absinken des Meeresspiegels und einer fortschreitenden Erosion wurden die Kugeln schließlich nach und nach freigelegt und liegen nun an einem Strandabschnitt zwischen zwei kleinen Ortschaften Moeraki und Hampden.

Als wären sie gar nicht von dieser Welt, so einsam und so surreal wie die Steinkugeln an dem kleinen Strandabschnitt wirkten. Besonders als ich am nächsten Morgen in der Früh wieder hierher kam, um den Sonnenaufgang bei den Boulders zu beobachten, war der Anblick auf diese uralten Steinriesen im Licht der ersten Sonnenstrahlen einfach nur traumhaft.

 

 

Ich bin fast zwei Tage in Hampden geblieben und konnte noch die letzten Tage meiner Neuseelandreise so richtig genießen. Es war einfach schön, noch ein letztes Mal am Strand entlang zu wandern und in meinem Zelt unter einem Sternenhimmel zu übernachten, während das Meer nur wenige Meter weiter leise und beständig auf die Küste schlug. Kein Stadttrubel, keine Hektik, nur die Natur soweit das Auge reicht. Und nur noch ein letztes Ziel auf meiner Reise, die Christchurch, lag vor mir. Die große Metropole auf der Südinsel, von wo ich meine Heimreise antreten musste. Es fiel mir schwer das kleine und so herzliche Hampden zu verlassen, aber ich musste weiter. Und so machte ich mich nach einem letzten Frühstück am Strand auf den Weg nach Norden, in die große Stadt Christchurch, und ab da weiter über Auckland zurück nach Deutschland. Das Abenteuer Neuseeland war nun vorbei.

 

 

Und da waren sie vorbei, die drei unvergesslichen Monate, die ich in Neuseeland verbringen durfte. Es war eine abenteuerliche Zeit, die mir noch lange in Erinnerung bleiben wird.

Es gibt so viel, was dieses Land zu bieten hat. Eine unberührte und einzigartige Natur, kleine gemütliche Städte, die voller herzlichen Menschen sind, und ein ganz besonderes Lebensgefühl. Und so frohe ich mich bereits darauf, wenn ich eines Tages hierher zurückkehren kann, in das Land “der langen weißen Wolke” Aotearoa, und mein Abenteuer durch das unglaubliche Neuseeland wieder fortsetzen kann.

Inhaltsverzeichnis

Nordinsel

1. Auckland, willkommen in Neuseeland

2. Northland, ein Naturparadies im Norden Neuseelands

3. Im Land der Vulkane

4. Von einsamen Stränden und dichten Urzeitwäldern

5. Wandern in Neuseeland

Südinsel

1. Golden Bay und Abel Tasman Coast Track

2. Heaphy Track und Nelson Lakes National Park

3. Pancakes Rocks, Hokitica Gorge, Arthur’s Pass und Tekapo

4. Mount Aoraki, Wanaka und Franz Josef Glacier

5. Queenstown und Milford Track

6. Catlins und die Moeraki Boulders

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *